Porno und Big Brother Star – Sexy Cora ist tot

Sexy Cora, alias Caroline Wosnitza (23) ist tot! Sie erlag am 20. Januar 2011 um 14:30 ihren schweren Hirnschäden im Hamburger Universitätsklinikum, die sie von einer missglückten Brust OP davontrug.

Vorgeschichte:

Am 11. Januar 2011 wollte sich Sexy Cora in der Hamburger Alsterklinik die Brüste von Körbchengröße F auf G vergrößern lassen. Es sollten 800mg Silikon statt den bisherigen 500mg Implantaten verwendet werden. Für Cora war dies bereits die 6. Brust OP. Dann der Schock. Während der OP, nachdem Cora schon in Narkose versetzt wurde, bemerkten die Ärzte plötzlich, dass ihr Herz nicht mehr schlägt. Coras Gehirn wurde fast 15min nicht mit Sauerstoff versorgt. Diverse Nervenzellen wurden dadurch zerstört. Sie wurde daraufhin reanimiert und ins Hamburger Universitätsklinikum transportiert, wo sie in ein Koma versetzt wurde. Ihr Ehemann Tim Wosnitza (25) versorgte in dieser Zeit die Öffentlichkeit mit Informationen, machte aber schon früh klar, dass die  Überlebenschancen seiner Frau gering sind bzw. sie auf jeden Fall körperliche/geistige Schäden davontragen werde.

Als nach wenigen Tagen Fieber und Krampfanfälle einsetzten und der Hirndruck stieg, wussten die Ärzte, dass es um Coras Gesundheitszustand immer schlechter steht.

Am Donnerstag, den 20. Januar 2011 versammelte sich Coras Familie um ihr Krankenbett, nachdem die Ärzte verkündeten, dass sie es nicht mehr schaffen werde. Ihr Blutdruck sank ständig, ihre Körperfunktionen setzten nach und nach aus bis sie schließlich um 14:30 friedlich einschlief.

Die Staatsanwaltschaft kündigte an, die Leiche zu obduzieren um zu prüfen, ob Wachstumshormone oder andere Substanzen eingenommen wurden.

Ermittelt wird unter anderem gegen eine 54 Jährige Anästhesistin und gegen einen 49 Jährigen Chirurgen wegen fahrlässiger Tötung. Ein Rettungssanitäter gab Hinweise auf Behandlungsfehler. Bei einer Verurteilung drohen den Ärzten bis zu 3 Jahre Haft.

Teile uns und zeige unsere Seiten deinen Freunden!

Beroticmedia